Zum Inhalt springen

Workshop zum Thema Insolvenzrecht mit der Kanzlei Schrade & Partner

erstellt von ELSA Freiburg e.V. |

Am Dienstag, den 2. Februar 2016, bot sich ELSA-Freiburg Mitgliedern ab dem 3. Semester die Möglichkeit bei einem Workshop zum Thema Insolvenzrecht teilzunehmen. Dieser wurde von der Freiburger Wirtschaftskanzlei Schrade & Partner ausgerichtet.

Die Kanzlei Schrade & Partner betreut ihre Mandanten auf allen Gebieten des Wirtschaftsrechts. Schwerpunkte der Tätigkeit bilden dabei das Gesellschafts- und Handelsrecht, Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht sowie Sanierungs- und Restrukturierungsberatung und das Recht des Gesundheitswesens. Schrade & Partner ist mit sieben Niederlassungen in Baden-Württemberg und einem Standort in Berlin mit derzeit 40 Anwältinnen und Anwälten vertreten.

Zum Workshop lud der Freiburger Standort der Kanzlei ein. Nach einer Vorstellung des Kanzleiprofils und des Tätigkeitsschwerpunktes wurden drei Gruppen gebildet, die sich mit unterschiedlichen Sachverhalten bezüglich der Problematik der Insolvenz eines Unternehmens beschäftigten. Diese Sachverhalte fanden Anlehnung an reale Fälle mit denen sich Schrade & Partner in den letzten Monaten auseinandersetzte. Der Sachverhalt wurde in jeder Gruppe zusammen mit jeweils einem Anwalt der Kanzlei erfasst und systematisch gelöst. Eine Gruppe beschäftigte sich dabei beispielweise mit der Bilanz eines Unternehmens und ermittelte, ob für das fiktive Unternehmen möglicherweise eine drohende Zahlungsunfähigkeit, eine bereits eingetretene Zahlungsunfähigkeit oder eine Überschuldung vorlag und gegeben falls ein Insolvenzantrag zu stellen sei. Dabei wurden auch die Haftungsrisiken für den Geschäftsführer des Unternehmens diskutiert, die sich für den Fall ergeben, dass der Insolvenzeröffnungsantrag nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig gestellt wird.

Die Gruppenergebnisse wurden im Anschluss im Plenum vorgestellt und kommentiert. Dabei machten uns die Anwälte vor allem auf die neuere Rechtsprechung des BGH aufmerksam und erläuterten Hintergründe der verschiedenen Regelungen der Insolvenzordnung. Nach diesem gemeinsamen, intensiven Erarbeiten von Lösungskonzepten erfolgte im Anschluss ein kleiner Umtrunk mit Häppchen. Vertiefende Fragen zum Workshop konnten gestellt werden und die Anwälte der Kanzlei berichteten von ihrem alltäglichen Arbeitsablauf.

Der anspruchsvolle, fordernde Workshop bot die Möglichkeit sich mit den verschiedenen Problematiken der Unternehmensinsolvenz auseinanderzusetzen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Kanzlei Schrade & Partner für die praxisnahen, gut aufbereiteten Materialen und für diese sehr interessante Erfahrung rund um die Insolvenzordnung.

Zurück